Sport

Formel 1: Hamilton holt Pole in Sachir

  • dts - 28. November 2020, 16:16 Uhr
Bild vergrößern: Formel 1: Hamilton holt Pole in Sachir
Formel-1-Rennauto von Mercedes
dts

.

Sachir - Mercedes-Pilot Lewis Hamilton startet beim Grand Prix von Bahrain am Sonntag aus der Pole Position. Sein Team-Kollege Valtteri Bottas startet direkt dahinter, Red-Bull-Fahrer Max Verstappen folgt auf der dritten Position.

Die weiteren Startplätze werden in dieser Reihenfolge von Albon (auch Red Bull), Perez (Racing Point), Ricciardo (Renault), Ocon (Renault), Gasly (Alpha Tauri), Norris (McLaren) und Kyvat (Alpha Tauri) belegt. Für Noch-Ferrari-Pilot Sebastian Vettel sprang beim Qualifying am Samstag nur der elfte Startplatz heraus.

Weitere Meldungen

1. Bundesliga: Gladbach bestraft Dortmunder Standardschwäche

Mönchengladbach - Am 18. Spieltag der 1. Fußball-Bundesliga hat Borussia Mönchengladbach daheim gegen Borussia Dortmund mit 4:2 gewonnen. Die Rose-Elf legte schwungvoll los und

Mehr
2. Bundesliga: Torreiches Remis zwischen Düsseldorf und Fürth

Düsseldorf - Am 17. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga hat Fortuna Düsseldorf im Heimspiel gegen die SpVgg Greuther Fürth mit 3:3 unentschieden gespielt. Die Fortuna bot zu

Mehr
Langfristige Schäden durch mögliche Olympia-Absage befürchtet

Berlin - Führende Sportpolitiker der Großen Koalition haben vor negativen finanziellen Konsequenzen einer Absage der Olympischen Sommerspiele in Tokio für den deutschen Sport

Mehr

Top Meldungen

Linke: Arbeitgeber sollen Geringverdienern FFP2-Masken stellen

Berlin - Die Linke im Bundestag will Arbeitgeber dazu zwingen, Beschäftigten mit geringem Einkommen kostenlose Corona-Masken mit besonders hohem Schutz zu finanzieren. Es müsse

Mehr
Mehr als 100.000 stornierte Flugtickets noch nicht zurückerstattet

Berlin - In Deutschland warten immer noch Zehntausende Kunden auf die Rückerstattung der Ticketkosten für ausgefallene Flüge. "Auch wenn die Fluggesellschaften Pandemie-bedingt

Mehr
EU-Kommission erwägt Limit für Barzahlungen

Brüssel - Die EU-Kommission diskutiert mit den Mitgliedstaaten über eine EU-weite Obergrenze für Barzahlungen, um Geldwäsche zu erschweren. Dies berichtet die "Süddeutsche

Mehr